14 Sep

computer herunterfahren Die unterschätzte Gefahr „Wildwechsel“Sicher fahren, richtig reagieren

München (ots) – Der ADAC rät zu erhöhter Vorsicht: Weil die Tage jetzt kürzer werden, müssen Autofahrer in den Morgen- und Abendstunden wieder mit mehr Wildwechsel rechnen. Dutzende Tote, über 2.500 Verletzte und mehr als eine halbe Milliarde Euro Sachschaden jährlich: Alle 2,5 Minuten kollidiert in Deutschland laut des Deutschen Jagdverbandes (DJV) ein Reh, ein Wildschwein oder ein Hirsch mit einem Fahrzeug. Die Dunkelziffer ist hoch.

Die größte Gefahr droht an unübersichtlichen Wald- und Feldrändern in der Dämmerung. Gegenwärtig bieten weder Wildwarnreflektoren noch andere technische Maßnahmen einen zuverlässigen Schutz vor Wildunfällen. Deshalb sollten alle Verkehrsteilnehmer vorausschauend fahren und die Geschwindigkeit anpassen. Bei Tempo 80 kann ein Fahrzeug noch rechtzeitig zum Stehen gebracht werden, wenn in 60 Meter Entfernung ein Wildtier auf die Straße springt. Bei Tempo 100 gelingt das nicht mehr

media markt e board r h elektronik mediamarkt 6-9 2016

.

Deshalb gilt: Fuß vom Gas, ausreichend Abstand zum Vordermann und den Fahrbahnrand beobachten. Nicht überall markieren Schilder Gefahrenbereiche. Befindet sich ein Tier bereits auf der Fahrbahn oder am Fahrbahnrand, sollten Autofahrer bremsen, das Fernlicht ausschalten und durch Hupen versuchen, das Wild zu vertreiben. Mit den Scheinwerfern aufzublenden, bewirkt eher das Gegenteil: Das grelle Licht irritiert die Tiere, sie verlieren die Orientierung. Quert ein Reh oder Wildschwein die Fahrbahn, immer daran denken: Ein Tier kommt selten allein. Meist sind „Nachzügler“ nicht weit

media markt unterwart computer xp v computers ede

.

Wenn ein Zusammenstoß trotz vorsichtiger Fahrweise nicht zu vermeiden ist, auf keinen Fall unkontrolliert ausweichen. Die Gefahren für sich selbst (z.B. durch Baumaufprall) und den Gegenverkehr oder nachfolgenden Verkehr sind bei Ausweichmanövern in der Regel gefährlicher als der Zusammenstoß mit dem Wild

tc unterhaltungselektronik aktie forum computer online shop elektronik physik

. Sicherer ist es, so stark wie möglich zu bremsen und im Moment des Aufpralls das Lenkrad gut festzuhalten.

Ist es zu einem Unfall gekommen: Fahrzeug am Straßenrand abstellen, Warnblinkanlage einschalten, zum eigenen Schutz Warnweste anlegen und Warndreieck aufstellen. Sind Personen verletzt, sollte Erste Hilfe geleistet und die Rettung gerufen werden (Notruf 112). Auch die Polizei (Notruf 110) oder der Jagdpächter müssen zügig informiert werden. Diese stellen die Wildunfallbescheinigung aus, die der Autofahrer zur Schadenregulierung mit der Versicherung benötigt.

Pressekontakt:

ADAC Newsroom
T +49 89 76 76 54 95
aktuell@adac.de

  Nachrichten

computer herunterfahren Die unterschätzte Gefahr „Wildwechsel“
Sicher fahren, richtig reagieren mediamarkt l.nl

14 Sep

elektronik handel klagenfurt Bauindustrie-Hauptgeschäftsführer Dieter Babiel zur Gründung der Infrastrukturgesellschaft für Autobahnen (IGA)

Berlin (ots) – „Mit der Gründung der Infrastrukturgesellschaft für Autobahnen und andere Bundesfernstraßen (IGA) hat der Bund die Weichen für mehr Effizienz bei Planung, Bau und Betrieb der Autobahnen und Bundesstraßen gestellt. Wir gehen davon aus, dass Blockaden beim Bau wichtiger Infrastrukturprojekte nun aufgelöst und Bauvorhaben zügig umgesetzt werden.

Aus unserer Sicht sollte die IGA bei der Umsetzung der Projekte die ganze Palette an Vertragsmodellen nutzen, die sich am Partnerschaftsgedanken orientieren. Das reicht von Design-and-Build-Modellen über Funktionsbauverträge bis hin zu Öffentlich Privaten Partnerschaften. Dabei behält auch die Fach- und Teillosvergabe einen festen Platz. Grundsätzlich gilt für uns: es sollte das Verfahren zum Zuge kommen, welches für das jeweilige Vorhaben am besten geeignet ist.“

Die IGA wird die bisherige Auftragsverwaltung der Länder im Bereich der Bundesautobahnen ersetzen. Sie soll 2021 ihre Arbeit aufnehmen. Ihr Sitz wird Berlin sein. Darüber hinaus wird sie über regionale Niederlassungen verfügen, um die Kompetenz vor Ort sicherzustellen. Parallel dazu soll ein Fernstraßenbundesamt eingerichtet werden, das die Planungs- und Genehmigungsverfahren übernehmen wird. Es soll in Leipzig angesiedelt werden.

Pressekontakt:

Ansprechpartner: Iris Grundmann
Funktion: Leiterin Öffentlichkeitsarbeit
Tel: 030 – 21286 142
E-Mail: <a href="mailto:iris.grundmann@bauindustrie

7 computer pranks s-elektronik gmbh e elektronik yds

.de“ class=“uri-mailto“>iris.grundmann@bauindustrie.de

  Nachrichten

elektronik handel klagenfurt Bauindustrie-Hauptgeschäftsführer Dieter Babiel zur Gründung der Infrastrukturgesellschaft für Autobahnen (IGA) computer center feldbach

14 Sep

mediamarkt logo Expo Real 2018, Märkte und Trends – Statement Timo Tschammler, CEO JLL Germany – Politischer Unsicherheiten zum Trotz zeigen globale Immobilien weiterhin eine gute Performance

Frankfurt (ots) – Die Eskalation der politischen Spannungen in London, Berlin, Moskau, Ankara, Washington, Teheran und überall dort, wo die Zukunft der Welt von politischen Entscheidungen und realer politischer Macht oder Ohnmacht abhängt, sorgt generell bei vielen Menschen für ein Gefühl von Unwägbarkeit und Unsicherheit. Damit einher geht die gleichzeitige Gefahr globaler Handelskonflikte, die die Märkte weltweit belasten. Aber auch ein Ende der Staatschuldenkrise ist nicht in Sicht. In Athen und Rom werden aktuell möglicherweise weitere Kapitel dieser unendlichen Geschichte geschrieben. Für Zündstoff nicht zuletzt in diesem Kontext sorgt Deutschland durch den vom Ifo-Institut prognostizierten größten Leistungsbilanzüberschuss weltweit. Donald Trump dürfte diese Botschaft genauso wenig gefallen wie Frau Lagarde vom IWF. Aber auch in Brüssel wird sich die Begeisterung über Deutschlands Bilanz und das Leistungs-Gefälle innerhalb der EU-Staaten in Grenzen halten. Sechs Prozent des BIP gelten bei den EU-Kommissaren als höchstes der Gefühle. Deutschland bilanziert 2018 7,8 Prozent.

Unterschiede zeigen sich in der Geldpolitik der größten Zentralbanken. Während die US Fed die Zinspolitik verschärft, gab die EZB Pläne bekannt, das Programm zum Ankauf von Anleihen ab nächstes Jahr einzustellen und dabei den Leitzins unverändert zu lassen. EZB-Chef Mario Draghi sieht immer noch „keinen überzeugenden Aufwärtstrend“ der Inflation. Damit rechtfertigt er seine fortgesetzte Nullzinspolitik bis mindestens 2019. Wenig Änderung erwartet in nächster Zeit auch die Bank of Japan.

Ungeachtet dieser Faktoren zeigen die globalen Immobilienmärkte weiterhin eine gute Performance, sowohl im Blick auf die Investment- als auch auf die Vermietungsmärkte. Die Investoren-Nachfrage bleibt robust, wobei eine zunehmende Anzahl von Akteuren ihre Kapital-Allokation im Immobilien-Sektor aufgrund seiner defensiven Qualitäten, den stabilen laufenden Erträgen und der relativen Performance im Vergleich zu anderen Asset-Klassen erhöht. Die sich verändernden demografischen und technologischen Entwicklungen steigern das Interesse insbesondere im Logistiksektor und alternativen Sektoren. Vor diesem Hintergrund geht JLL davon aus, dass die globalen Investitionen in Gewerbeimmobilien im Gesamtjahr 2018 mit rund US$715 Mrd. in etwa auf dem Niveau des Vorjahres bleiben werden

g-homa media markt 0 zinsen elektronik elektronik werkzeug

.

Metropolen Gewinner des weltweiten Investment-Booms – Sonderrolle in Deutschland

Alles in allem verspricht 2018 weltweit einmal mehr ein exzellentes Immobilien-Investmentjahr zu werden. Bereits zur Jahresmitte wurde das Vorjahresvolumen um 13% übertroffen und bilanziert bei US$341 Mrd. Deutschland rangiert dabei hinter den USA und Großbritannien mit einem Investment-Volumen von US$29,3 Mrd. auf Position 3 des globalen Rankings, ein Plus von 23% gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres.

Zweifellos zählen die Metropolen zu den Gewinnern des weltweiten Investment-Booms. Denn einen Sogeffekt der Anlegervorlieben zugunsten der Metropolen liefert naturgemäß der Megatrend „Urbanisierung“

samsung j7 media markt elektronika z chin hurtownia 1 elektronik.net

. Durch seine föderale Struktur mit seinen immerhin sieben auch für globale Investoren attraktiven Immobilienhochburgen gilt das allerdings nur eingeschränkt für Deutschland. Deutschland als sicherer Hafen kommt auf breiter Front mit Städten wie Berlin, Frankfurt oder München für Investoren aus aller Welt eine attraktive Sonderrolle zu. Wenn es um internationales Kapital geht, liegt München 2018 bislang immerhin auf Platz 14 und Frankfurt auf Platz 18 unter den Top 20 Städten bei Cross-Border-Investments weltweit. Die Attraktivität des deutschen Immobilienmarktes für international agierende Investoren ist insofern unstrittig. Im nach wie vor äußerst dynamischen Investmentmarkt werden zwar immer noch hochpreisige Investments getätigt. Kapitalsicherheit wird dabei aber immer wichtiger. Die Wertentwicklung basiert insofern verstärkt auf der Mietpreisentwicklung. Auch hier stehen die Zeichen auf Zuwachs. Das globale jährliche Mietpreiswachstum für erstklassige Büroflächen in weltweit 30 von JLL analysierten Märkten bleibt mit 3,6% auch im 2. Quartal 2018 auf Wachstumskurs. Im Gesamtjahr 2018 wird mit einem globalen Mietpreiswachstum von 3,4% gerechnet – überdurchschnittlich in Deutschland präsentiert sich dabei Berlin mit einem zweistelligen Mietwachstum im Jahresvergleich in einer Größenordnung von 12,5%.

Generelle Mega-Themen

Ein Mega-Thema, das unsere Zukunft bestimmt wie kein zweites, ist all das, was unter dem Stichwort Industrie 4.0 subsummiert wird. Die Digitalisierung unserer Branche und – unter anderem damit verbunden – die Flexibilisierung unserer Arbeits- und Geschäftswelt in umbauten Räumen sind Herausforderungen, denen wir uns bei JLL in vielfältiger Hinsicht seit vielen Jahren stellen. Dabei gehört der Umbruch im stationären Handel durch den Online-Handel genauso zu den digitalen Herausforderungen wie etwa auch die Veränderung der Logistikbranche durch Automatisierung und Einsatz von Robotern mit einer potentiellen Revolution der Logistik-Prozesse im Gefolge, sowie möglichen Veränderungen bei der Bewertung von Objekten oder Mikro-Standorten. Der Markt für Logistik-Immobilien gewinnt durch diese Veränderungen eine unerhörte Eigendynamik, die Investoren und Nutzer in gleichen Maßen mobilisiert.

Last not least: Zukünftiges Wohnen in Deutschland ist ein weiteres Mega-Thema. Unter dem Titel „Living“ beschäftigt sich JLL in umfassender Art und Weise mit allen damit verbundenen Implikationen, Fragestellungen und Problemlösungen.

Pressekontakt:

Dorothea Koch, Tel. 069 2003 1007, <a href="mailto:dorothea.koch@eu

i7 computer g-sync media markt golf 6 elektronik ausfall

.jll.com“ class=“uri-mailto“>dorothea.koch@eu.jll.com

<a href=http://firma-kaufen-angebot

elektronik xxl k computers hyderabad media markt v-moda

.de target=_blank>  Nachrichten

mediamarkt logo Expo Real 2018, Märkte und Trends – Statement Timo Tschammler, CEO JLL Germany – Politischer Unsicherheiten zum Trotz zeigen globale Immobilien weiterhin eine gute Performance elektrik elektronik y

14 Sep

GmbH Kauf Banken und Fintechs: Verschmelzen statt VerdrängenZwei von drei Kreditinstituten kooperieren, 30 Prozent planen eigenes Start-up

Hamburg (ots) – Die Grenzen zwischen klassischen Banken und Fintechs verschwimmen. Das liegt an einer klaren Strategie, die die Mehrheit der Kreditinstitute verfolgt. 64 Prozent der Banken arbeiten in irgendeiner Form mit einem Fintech zusammen. Mehr als jedes vierte Institut hat ein eigenes Start-up gegründet, 30 Prozent planen eine Fintech-Einheit. Ziel der etablierten Banken ist, disruptive Verdrängungseffekte zu vermeiden. Zudem wollen sie Probleme mit der rückständigen eigenen IT durch das Auslagern von Aufgaben lösen. Das sind Ergebnisse der Studie „Branchenkompass Banking 2018“ von Sopra Steria Consulting in Zusammenarbeit mit dem F.A.Z.-Institut.

Viele Banken haben ihre Einstellung gegenüber Start-ups aus dem Finanzsektor in den vergangen zwei Jahren verändert. 2016 sah knapp ein Viertel der Bankentscheider einen Vorteil darin, Fintechs zu kaufen oder ihre Lösungen zu integrieren. 2018 arbeitet die Mehrheit mit einem oder mehreren Fintechs zusammen (30 Prozent), ist finanziell beteiligt (21 Prozent) oder hat selbst ein Start-up gegründet (28 Prozent)

gmbh mantel kaufen schweiz gmbh aktien kaufen luxemburger gmbh kaufen

. „Der technologische Aufholdruck ist groß. Die Banken haben einsehen müssen, dass es zu lange dauert, bis die eigene IT und digitale Innovationen soweit sind, bis sie mit Fintech-Architekturen mithalten können. Deswegen ist eine logische Folge, dass die Branche von Konfrontation auf Kooperation umgeschwenkt ist“, sagt Matthias Frerichs, Leiter Digital Banking von Sopra Steria Consulting.

Fintechs entwickeln gezielt für Banken

Umgekehrt sind Fintechs aufgrund der oftmals fehlenden Banklizenz in vielen Fällen auf die Zusammenarbeit mit etablierten Banken angewiesen – was für beide Seiten Vorteile haben kann. 42 Prozent der Bankentscheider erwarten durch die mit Hilfe von Fintechs vorangetriebene Modernisierung an der Kundenschnittstelle eine Stärkung des eigenen Geschäfts. Einige Fintechs stellen hierfür gezielt ergänzende Technologien und Services für Banken bereit. IDNow, das Personenidentifikationen und Vertragsunterschriften per Videochat anbietet, liefert zum Beispiel mit seinem Angebot einen Baustein in der Wertschöpfungskette der Banken.

Andere Fintech-Unternehmen spezialisieren sich auf Hilfestellung für Banken in puncto Effizienz. Sie verkaufen zusätzliche Dienstleistungen, deren Entwicklung durch die Banken aufgrund der komplexen Unternehmensstrukturen langwierig und aufwendig wäre. Der Anbieter Gini bietet beispielsweise durch seine Services zusätzliche Geschäftsprozesse. Das Start-up extrahiert Daten aus Fotos und Scans. Dadurch können Bankkunden eine im Voraus ausgefüllte Überweisungsmaske im Online Banking verwenden. 47 Prozent der befragten Bankentscheider sehen in der Effizienzsteigerung bei Prozessen und im Backoffice das größte Potenzial einer Zusammenarbeit mit Fintechs.

Gemeinsam gegen GAFA und BAT

Die Coopetition-Strategie bei Banken und Fintechs kommt nicht von ungefähr. Beide Seiten wollen verhindern, dass ihnen die Tech-Unternehmen aus den USA und aus Fernost Geschäft streitig machen. Mehr als jeder dritte Bankmanager sieht diese Plattformen als Konkurrenz durch ihre wachsende Kundenmacht. Mit Baidu, Alibaba und Tencent (BAT) wollen zudem drei Internetfirmen aus China den Bankenmarkt in Deutschland und Europa aufrollen.

Konkurrenten beim Kundenzugang

Bei aller Zusammenarbeit: Banken und Fintechs bleiben grundsätzlich Wettbewerber, wenn es um den Kontakt zum Kunden geht. Start-ups, die durch kundenzentrierte, preisgünstige Lösungen in direkte Konkurrenz zu etablierten Kreditinstituten treten, suchen häufig Partner aus dem klassischen Banking, die dann lediglich als reiner Infrastrukturanbieter fungieren. Ein Beispiel dafür sind Peer-to-Peer-Kreditvergabeplattformen, die Kredite zwischen Privatpersonen vermitteln und Banken nur noch als Abwickler benötigen. Hier verlieren die klassischen Finanzinstitute den Kundenzugang. Auxmoney behauptet sich erfolgreich mit diesem Geschäftsmodell. Aber auch Paypal reduziert die Bank auf eine Rolle als reiner Abwickler.

„Banken sind gefordert, Ausrichtung und Geschäftsmodell zu schärfen. Die Beteiligungen an mehreren kleinen statt großen Fintechs sowie Neugründungen eigener Start-ups wie im Juni die Code Factory der DKB Bank deuten darauf hin, dass viele Banken auf ein Verschmelzen setzen, um sich langfristig als Tech-Bank oder Internetplattform mit Banklizenz aufzustellen“, sagt Matthias Frerichs von Sopra Steria Consulting.

Über die Studie:

Im Frühjahr 2018 führte das Marktforschungsinstitut Research Now im Auftrag von Sopra Steria Consulting und dem F.A.Z-Institut eine Befragung von 109 Fach- und Führungskräften von Banken mit Bilanzsummen über 500 Millionen Euro durch. Als Befragungsmethode wurde CAWI (Computer Assisted Web Interviewing) eingesetzt. Teil der Studienergebnisse sind zudem vier vertiefende Interviews mit Entscheidern aus Banken und Sparkassen, dazugehörigen IT-Unternehmen sowie mit Stefan Lamprecht, Mitglied der Geschäftsleitung von Sopra Steria Consulting, über Einschätzungen und Standpunkte zur Lage und Zukunft der Bankenbranche.

Links:
Studie bestellen: http://bit

firma gmbh ug kaufen firma kaufen

.ly/studie_bkbanking2018 Infografik: http://bit.ly/infografik_bkbanking2018

Über Sopra Steria Consulting (www.soprasteria

annehmen gmbh kaufen ohne stammkapital gesellschaft auto kaufen oder leasen

.de)

Sopra Steria Consulting zählt heute zu den Top Business Transformation Partnern in Deutschland. Als ein führender europäischer Anbieter für digitale Transformation bietet Sopra Steria eines der umfassendsten Angebotsportfolios für End-to-End-Services am Markt: Beratung, Systemintegration, Softwareentwicklung, Infrastrukturmanagement und Business Process Services.

Unternehmen und Behörden vertrauen auf die Expertise von Sopra Steria, komplexe Transformationsvorhaben, die geschäftskritische Herausforderungen adressieren, erfolgreich umzusetzen. Im Zusammenspiel von Qualität, Leistung, Mehrwert und Innovation befähigt Sopra Steria seine Kunden, Informationstechnologien optimal zu nutzen. Mit mehr als 42.000 Mitarbeitern in über 20 Ländern erzielte Sopra Steria 2017 einen Umsatz in Höhe von 3,8 Mrd. Euro.

Die Sopra Steria Group (SOP) ist notiert an der NYSE Euronext Paris (Compartment A) – ISIN: FR0000050809.

Weitere Informationen finden sich unter <a target="_blank" href="http://www.soprasteria

gmbh kaufen finanzierung gesellschaft kaufen berlin gmbh kaufen mit arbeitnehmerüberlassung

.de/newsroom“ class=“uri-ext outbound“>www.soprasteria.de/newsroom

Pressekontakt:

Sopra Steria Consulting:
Nils Ritter
Tel.: +49 (0) 40 22703-8801
E-Mail: nils

gesellschaft kaufen stammkapital gmbh gebraucht kaufen gmbh firmenwagen kaufen

.ritter@soprasteria.com

Faktor 3:
Eva Klein
Tel.: +49 (0) 40 679446-6174
E-Mail: e.klein@faktor3

firma kaufen gmbh kaufen hamburg gmbh anteile kaufen notar

.de

  Nachrichten

GmbH Kauf Banken und Fintechs: Verschmelzen statt Verdrängen
Zwei von drei Kreditinstituten kooperieren, 30 Prozent planen eigenes Start-up gmbh kaufen ohne stammkapital

14 Sep

kaufung gmbh planen und zelte Innungskrankenkassen wehren sich gegen Manipulationen im Finanzausgleich

Berlin (ots) – Abrechnungsvereinbarungen zwischen Kliniken und Kassen sind unlauter / Morbi-RSA-Reform ist dringend notwendig, eine Übergangslösung angezeigt / Reduktion der Manipulationsmöglichkeiten im Morbi-RSA kann nur durch gezielte Maßnahmen gelingen

Die Innungskrankenkassen machen sich für eine schnelle Reform des morbiditätsorientierten Risikostrukturausgleichs (Morbi-RSA) stark. Die Delegierten der Mitgliederversammlung verabschiedeten heute Vorschläge, um Manipulationsmöglichkeiten im Morbi-RSA zu beseitigen. Sie sehen in Kodierrichtlinien verbunden mit Auffälligkeitsprüfungen, ergänzt um eine Selbstverpflichtung der Kassen, eine fundierte Basis für ein nachhaltiges, manipulationsresistentes und transparentes Finanzsystem in der GKV.

„Die jüngste Vergangenheit hat noch einmal gezeigt, wie anfällig der aktuelle Finanzausgleich für Manipulationen ist: Nach dem Skandal um die Betreuungsstrukturverträge verweist der aktuelle Bericht des Bundesrechnungshofes (BRH) nun auf unlautere Verträge zwischen Kassen und Kliniken. Rechnungsprüfungen werden zugunsten von pauschalen Rabatten ausgesetzt“, erläutert Hans-Jürgen Müller, Vorstandsvorsitzender des IKK e.V

FORATIS firma kaufen anteile einer gmbh kaufen

. „Wir lehnen solche Praktiken strikt ab.“ Müller verweist auf Berechnungen, wonach rund zehn Prozent der Abrechnungen fehlerhaft sein dürften. Somit hätten bei durchgeführten Prüfungen bis zu sieben Milliarden Euro von den Kliniken an die gesetzlichen Kassen rückfließen müssen, die nun fehlten.

„Abgesehen von den finanziellen Einbußen führen diese Praktiken aber noch auf eine ganz andere Weise zur Schieflage im GKV-System“, ergänzt Hans Peter Wollseifer, Vorstandsvorsitzender des IKK e.V

gmbh anteile kaufen vertrag Angebote gmbh hülle kaufen

. Hintergrund sei, dass bei einer festgestellten Falschabrechnung die Diagnosen nicht in den Morbi-RSA einflössen, sehr wohl aber, wenn pauschal gar nicht geprüft werde

jw handelssysteme gesellschaft jetzt kaufen gesellschaften GmbH Vorrat GmbH

. Dies führe zu Wettbewerbsverzerrungen, so Wollseifer. „Es ist an der Zeit, diesem Geschäftsgebaren auch über eine zügige Reform des Morbi-RSA Einhalt zu gebieten. Außerdem erwarten die Innungskrankenkassen ein entschiedenes Vorgehen des Bundesversicherungsamtes.“

Die im GKV-Versichertenentlastungsgesetz (GKV-VEG) verankerte Reform des Morbi-RSA bis Ende 2019 begrüßen die Innungskrankenkassen als längst überfällig. Um dieses System endlich manipulationsresistent und wettbewerbsneutral zu gestalten, fordern sie für den ambulanten Bereich die Einführung von Kodierrichtlinien. „Hierdurch werden die Diagnose- und die Versorgungsqualität erhöht und offenkundige Manipulationsmöglichkeiten reduziert“, führt der Vorstandsvorsitzende Müller aus. „Im stationären Bereich sind Kodiervorschriften bereits seit Langem etabliert und akzeptiert. Eine intersektorale Differenzierung ist daher nicht nachvollziehbar.“

Nach Ansicht der Innungskrankenkassen reichen Kodierrichtlinien alleine aber nicht aus – deren Einhaltung muss auch kontrolliert werden. Darüber hinaus sehen die Innungskrankenkassen auch die GKV selbst in der Pflicht: Sie sollte sich zugunsten einer solidarischen Wettbewerbsordnung ebenso wie zum Schutz ihrer Versicherten eine Selbstverpflichtung auferlegen, Kodierungen nicht zu beeinflussen. „Eine transparente Compliance, die auch auf freiwilliger Basis erfolgen kann, trägt unserer Ansicht nach maßgeblich dazu bei, eine Einflussnahme der Kassen auf das Kodierverhalten, auch in Graubereichen, zu unterbinden“, erklären die Vorstandsvorsitzenden Müller und Wollseifer.

Bis zum Inkrafttreten des reformierten Morbi-RSA fordern die Innungskrankenkassen eine Übergangsregelung, um bereits im nächsten Jahr Wettbewerbsverzerrungen zu minimieren. „Ziel muss es sein, bestehenden Marktkonzentrationen, etwa wie in Sachsen und Thüringen, entgegenzuwirken“ sagt Jürgen Hohnl, Geschäftsführer des IKK e

gmbh kaufen was beachten GmbH-Kauf Unternehmensgründung GmbH

.V. Dies gelänge beispielsweise durch eine Halbierung der Über- und Unterdeckungen für berücksichtigungsfähige Leistungsausgaben im Morbi-RSA nach dem Vorbild der Zuweisungen für Krankengeldausgaben

kaufung gmbh planen und zelte gmbh kaufen stammkapital geschäftsanteile einer gmbh kaufen

.

Über den IKK e.V.:

Der IKK e.V

-GmbH gmbh mantel kaufen verlustvortrag gmbh kaufen gute bonität

. ist die Interessenvertretung von Innungskrankenkassen auf Bundesebene. Der Verein wurde 2008 gegründet mit dem Ziel, die Interessen seiner Mitglieder und deren mehr als fünf Millionen Versicherten gegenüber allen wesentlichen Beteiligten des Gesundheitswesens zu vertreten. Dem IKK e

gmbh kaufen ohne stammkapital gmbh kaufen münchen gmbh kaufen mit schulden

.V. gehören die die BIG direkt gesund, die IKK Brandenburg und Berlin, die IKK classic, die IKK gesund plus, die IKK Nord sowie die IKK Südwest an

Firmenmantel gmbh kaufen mit guter bonität neuer GmbH Mantel

.

Pressekontakt:

Pressesprecherin
Iris Kampf
Tel.: 030 202491-32
Fax: 030 202491-50
E-Mail: iris.kampf@ikkev.de

  Nachrichten

kaufung gmbh planen und zelte Innungskrankenkassen wehren sich gegen Manipulationen im Finanzausgleich Firmenmantel

14 Sep

kann eine gmbh wertpapiere kaufen Zwischen Romantik und Fake-NewsZwei Branchen, ein Dialog: Scheunengespräch zu Erwartungen, Erfahrungen und Enttäuschungen im Spannungsfeld von Stadt – Land – Mensch

}

<div class="story-media story-media-single" id="attid-515032" data-type="bild" data-src="" data-index="0" data-id="515032" data-name="LV Milch_Podium Stadt-Land-Mensch

GmbHmantel gmbh kaufen mit guter bonität webbomb gmbh kaufen

.jpg“>

Zwei Branchen, ein Dialog: Landwirte und Journalisten im Gespräch mit Steffi Neu / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/111076 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/Landesvereinigung der Milchwirtschaft NRW e.V./DIALOG MILCH"
Zwei Branchen, ein Dialog: Landwirte und Journalisten im Gespräch mit Steffi Neu / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/111076 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: „obs/Landesvereinigung der Milchwirtschaft NRW e.V./DIALOG MILCH“

Krefeld (ots) – Vertreter von Medien und Landwirtschaft miteinander ins Gespräch zu bringen – so lautete das Ziel des Scheunengesprächs im Rahmen des Projekts „Zwei Branchen, ein Dialog“ von DIALOG MILCH am 11

geschäftsanteile einer gmbh kaufen Gesellschaftskauf firmenmantel kaufen

. September 2018. Auf dem landwirtschaftlichen Betrieb von Familie Schulte-Althoff in Haltern am See trafen sich dazu die Journalistin und Rundfunk-Moderatorin Steffi Neu, die Journalistin Anke Gellert-Helpenstein, der Filmemacher Rüdiger Spott, der ehemalige Verleger Konstantin Neven DuMont und die drei Milchviehhalter Cornelia Flatten, Paul-Christian Küskens und Benedikt Langemeyer.

Ein Fazit des sehr gut angenommenen Dialogformats: Enormer Zeit- und Lieferdruck aufseiten der Journalisten trifft auf sehr komplexe Sachverhalte und „kommunikative Unsicherheit“ aufseiten der Landwirte: Das gepaart mit zum Teil festen Bildern oder sogar Vorurteilen in manchen Köpfen stehe mitunter einem erfolgreichen und vor allem auch fairen Dialog entgegen. Steffi Neu brachte ihre Sicht als Moderatorin der Dialogrunde auf den Punkt: „Ich habe hier wieder erlebt, dass die landwirtschaftliche Produktion von der Liebe zum Tier, zum Lebensmittel und zur Natur getragen wird, sonst wäre ein Leben mit Arbeit an sieben Tagen die Woche und 365 Tagen im Jahr nicht denkbar“, so Steffi Neu. Dieser Dialog und der Blick auf die Arbeit der jeweils anderen Seite seien für gegenseitiges Verständnis deshalb enorm wichtig.

War meine Botschaft verständlich?

Die persönlichen Erfahrungen der Milcherzeuger Cornelia Flatten aus Mömerzheim, Paul-Christian Küskens aus Niederkrüchten und Benedikt Langmeyer aus Mettingen mit Medienvertretern und Journalisten waren durchweg positiv. Benedikt Langemeyer verwies aber auf einen aus seiner Sicht sehr wichtigen Punkt: „Nach meinen Erfahrungen müssen Journalisten aus den Informationen, die sie auf den Betrieben bekommen, eine Story machen können.“ Für ihn sei deshalb entscheidend, sich im Vorfeld eines Gesprächs mit Journalisten Gedanken darüber zu machen, welche Botschaften zu einen Thema wichtig seien. Bei dem Gespräch sei auf jeden Fall zu prüfen, ob die eigene Botschaft verständlich gewesen und angekommen sei.

Digitalisierung setzt auch die Medien enorm unter Druck

Mit Blick auf die Printmedien machte Konstantin Neven DuMont, ehemaliger Verleger, Aufsichtsrat der Deutschen Presse-Agentur (dpa) und des Deutschen Presserats e

gmbh deckmantel kaufen firmenmantel kaufen gmbh kaufen mit schulden

.V., deutlich, dass bei Journalisten und Medien ein enormer Kostendruck herrsche. Einerseits würde eingespart, andererseits müsse alles schnell gehen – und in der Konsequenz leide die Qualität. „Eine wichtige Aufgabe der Medien muss es sein, klarzumachen, dass Qualität ihren Preis haben muss – bei Medien wie bei Lebensmitteln.“

Vorurteile nicht verstärken

Die Darstellung der Landwirtschaft in den Medien bediene mit Formaten wie „Bauer sucht Frau“ vielfach Vorurteile, stellte die Milchbäuerin Cornelia Flatten fest. Sie hat bislang allerdings auf dem elterlichen Betrieb durchweg gute Erfahrungen mit Medienvertretern gemacht und betont: Man muss diese Vorurteile nicht bedienen, sondern im Dialog richtigstellen.“ Dafür sei das offene Hoftor eine entscheidende Voraussetzung, denn „wenn Du die Tür zuschiebst statt sie aufzumachen, machen sich die Menschen Gedanken. Wenn sie aber sehen, wie es ist, kann man auch darüber reden!“

Zitate vor Druck vorlegen lassen

Auch die Journalistin Anke Gellert-Helpenstein verweist auf den Druck, unter dem Medienvertreter im Alltag vielfach stehen. Allerdings könne man sich im Bereich der Printmedien doch etwas mehr Zeit lassen, als dies bei TV-Journalisten der Fall sei. Für sie ist im Alltag das Vertrauensverhältnis zu dem Gesprächspartner enorm wichtig: „Was vertraulich und ‚off the records‘ gesagt wird, muss vertraulich bleiben.“ Und natürlich habe der jeweilige Gesprächspartner das Recht, sich wörtliche Zitate vor Drucklegung zur Freigabe vorlegen zu lassen. Aus ihrer Sicht dürften sich Journalisten aber nicht vor den Karren etwa der Landwirtschaft spannen lassen; eine eigene Recherche sei unverzichtbar.

Frage nach „Probestücken“ und Formaten

Der Filmemacher und Kameramann Rüdiger Spott hatte eine Reihe von Tipps für Landwirte, die Anfragen von Fernsehteams erhalten. „Wenn Sie eine Anfrage bekommen, fragen Sie zurück, für welches Format der Beitrag vorgesehen ist.“ Außerdem bestehe etwa bei Teams vom WDR die Möglichkeit, nach Probestücken zu fragen. „Lassen Sie sich in der Mediathek ein paar bisherige Beiträge dieses Journalisten nennen. So bekommen Sie einen ersten Eindruck von seiner Arbeit.“ Ganz wichtig sei, sich im Vorfeld Gedanken dazu zu machen, wie die wichtigsten eigenen Botschaften in nur 20 Sekunden Redezeit gepackt werden könnten.

Langfristige Beziehung aufbauen

Paul-Christian Küskens hat mit Besuchen von Journalisten auf seinem Milchviehbetrieb bislang ebenfalls positive Erfahrungen gemacht

gründung GmbH kleine gmbh kaufen gmbh wohnung kaufen

. „Ich sehe diese Medienkontakte als Chance, um landwirtschaftliches Wissen zu vermitteln, und speichere die Kontaktdaten. Wenn dann von demjenigen eine erneute Anfrage kommt, kann ich das gleich richtig einordnen.“ Solche wiederholten Anfragen kämen durchaus häufiger vor, berichtet Küskens, der im Übrigen sehr schätzt, wenn Journalisten ihm die Texte vor der Veröffentlichung zur sachlichen Prüfung und Freigabe vorlegen.

Die Moderatorin des Scheunengesprächs, Steffi Neu, zeigte sich von diesem Dialog-Format überzeugt. „Skandale schlagen auf das Verhältnis von Landwirten und Verbrauchern zurück, und die schwarzen Schafe nehmen in der Berichterstattung überhand.“ Bestehende Vorurteile hielten sich so über Jahrzehnte, auch wenn das Thema lange erledigt sei. Vor diesem Hintergrund sei der Dialog miteinander unverzichtbar.

DIALOG MILCH lebt den Dialog

Die Initiative DIALOG MILCH bietet unter www.dialog-milch.de ein Forum für Informationen, Hintergründe, Argumentationen und Diskussionen zu allen wichtigen Themen rund um Milch, Milchprodukte und die Milchwirtschaft. Die Dialoginitiative wird von den Landesvereinigungen der Milchwirtschaft in Nordrhein-Westfalen und Niedersachsen getragen und soll unter anderem komplexere Sachverhalte verständlich aufbereiten. Ziel ist es, bei kontrovers diskutierten Fragen unterschiedliche Argumente zu Wort kommen zu lassen, Kritisches aufzunehmen und Klischees auszuräumen.

Mehr zu DIALOG-MILCH unter
<a target="_blank" href="https://www

treuhand gmbh kaufen deutsche gmbh zu kaufen

.dialog-milch

gmbh kaufen preis gmbh kaufen wie GmbH kaufen

.de/" class="uri-ext outbound">https://www.dialog-milch.de/ https://www

gesellschaft kaufen in der schweiz gmbh mantel kaufen schweiz gmbh haus kaufen

.facebook.com/MilchDialog/ https://twitter.com/dialogmilch

Pressekontakt:

Frank Maurer, Tel.: 02151-4111-410
Leitung Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, LV Milch NRW

  Nachrichten

kann eine gmbh wertpapiere kaufen Zwischen Romantik und Fake-News
Zwei Branchen, ein Dialog: Scheunengespräch zu Erwartungen, Erfahrungen und Enttäuschungen im Spannungsfeld von Stadt – Land – Mensch gesellschaften GmbH

14 Sep

media markt burghausen EANS-News: Oberbank AG30 erfolgreiche Jahre in Wien

--------------------------------------------------------------------------------
  Corporate News übermittelt durch euro adhoc. Für den Inhalt ist der Emittent
  verantwortlich.
--------------------------------------------------------------------------------

Unternehmen

Linz -
Zwtl.: 30 Jahre Oberbank in Wien


* Wien wurde vom Randmarkt zur stärksten Wachstumsregion der Regionalbank
* 27 Filialen, 37.000 Kunden
* Weiterer Ausbau des Filialnetzes in der Bundeshauptstadt geplant


Linz/Wien, am 12. September 2018
Während das ursprüngliche Einzugsgebiet der Oberbank (Bank für Oberösterreich
und Salzburg) die Bundesländer Oberösterreich und Salzburg waren, ermöglichte es
die Selbstständigkeit nach dem Börsengang 1986 eine neue Geschäfts- und
Expansionsstrategie zu entwickeln. Als erstes Ziel wurde die Bundeshauptstadt
Wien als neues Geschäftsfeld auserkoren. "Was vor 30 Jahren mit einer kleinen
Niederlassung im ersten Wiener Gemeindebezirk, mit einem Mitarbeiter und fünf
Kunden begann, ist heute die am stärksten wachsende Region der Oberbank",
resümiert Generaldirektor Franz Gasselsberger.

Derzeit verfügt die Oberbank über 27 Filialen in Wien, im Verlaufe des Jahres
kommt noch eine weitere hinzu. Gemessen am Filialnetz ist die Oberbank damit die
größte Bundesländerbank in Wien und rangiert unter den Top-Fünf Banken in der
Bundeshauptstadt. Zuletzt hatte die Region Wien knapp 15 Prozent Anteil an den
gesamten Krediten und Kundeneinlagen der Bank, wobei die Kredite im ersten
Halbjahr 2018 gegenüber dem Vorjahr um 8 Prozent gewachsen sind, die
Kundeneinlagen sogar um 9 Prozent.

"Vor 30 Jahren hat es anfangs viele Stimmen gegeben, die uns vor dem Schritt
nach Wien gewarnt haben. Der Bankplatz Wien wäre schon zu dicht besetzt und wir
als Oberbank zu klein, um mit den großen Banken mitzuhalten" erzählt
Gasselsberger. Heute betreut die Oberbank in Wien rund 37

j computers sri lanka u computers malabe computer amazon

.000 Kunden, davon etwa 8.000 Unternehmen sowie rund 29.000 Private. "Wir sehen in Wien noch weiteres Wachstumspotenzial in den kommenden Jahren, sowohl was den Ausbau des Filialnetzes als auch das Geschäftsvolumen betrifft", ist der Generaldirektor der Oberbank überzeugt. Die Regionalbank profitiert in Wien von der hohen Dichte an KMU, aber auch von der starken Nachfrage der Privatkunden nach Wohnbaufinanzierungen, Vermögensverwaltung und Veranlagungsprodukten. Während andere Banken in Wien Filialen schließen und immer stärker das E-Banking forcieren, versteht sich die Oberbank als Beraterbank, die ihre Zweigstellen entgegen dem allgemeinen Trend ausbaut und den persönlichen Kontakt zu den Kunden sucht. Für die Oberbank ist die Expansion am Standort Wien während der vergangenen 30 Jahre eine Erfolgsstory, wobei Gasselsberger besonders ein Ereignis in Erinnerung geblieben ist: "Im Jahr 2008 als die Finanzkrise ihren Höhepunkt erreichte, hatten viele Banken in Wien mit verunsicherten Kunden zu kämpfen. Nicht so die Oberbank. Damals standen vor unserer Filiale am Schwarzenbergplatz die Kunden bis auf die Straße Schlange, um bei uns Geld einzuzahlen, das sie zuvor bei anderen Banken abgehoben hatten." Rückfragehinweis: Oberbank AG Mag. Frank Helmkamp 0043 / 732 / 7802 - 37247 frank.helmkamp@oberbank.at Ende der Mitteilung euro adhoc -------------------------------------------------------------------------------- Emittent: Oberbank AG Untere Donaulände 28 A-4020 Linz Telefon: +43(0)732/78 02-0 FAX: +43(0)732/78 58 10 Email: sek@oberbank.at WWW: <a target="_blank" href="http://www

recycling-n-elektronik elektronik quest gutschein code elektronik meister

.oberbank.at" class="uri-ext outbound">www.oberbank

b+t elektronik gmbh mediamarkt 0 finanzierung 2016 elektronik und messtechnik

.at ISIN: AT0000625108, AT0000625132 Indizes: WBI Börsen: Wien Sprache: Deutsch

  Nachrichten

media markt burghausen EANS-News: Oberbank AG
30 erfolgreiche Jahre in Wien media markt e.t

14 Sep

gmbh gesellschaft kaufen Mehr drin – alles Flat: Smartphone-Aktionstarif mit 3 GB für unter 10 Euro

}

Tchibo mobil Smartphone-Aktionstarif / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/9283 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/Tchibo GmbH"
Tchibo mobil Smartphone-Aktionstarif / Weiterer Text über ots und www

gmbh kaufen gesucht FORATIS Angebote zum Firmenkauf

.presseportal.de/nr/9283 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: „obs/Tchibo GmbH“

Hamburg (ots) – Smartphone-Nutzer aufgepasst: Vom 17. September bis 14. Oktober 2018 gibt es bei Tchibo ein einmaliges Angebot für Vielsurfer und Vieltelefonierer. Für weniger als 10 Euro bietet der neue Smartphone-Aktionstarif eine 3 GB Internetflatrate, eine Allnet-Flat zum Telefonieren in alle Netze (im gesamten EU-Roaming-Bereich) und zusätzlich eine SMS-Flatrate.

Volle Flexibilität für Neu- und Bestandskunden

Der neue Aktionstarif bietet großen Spielraum: Durch die kurze Mindestlaufzeit von nur 4 Wochen bietet Tchibo mobil seinen Nutzern einen fairen und flexiblen Tarif – für alle, die sich nicht binden wollen. Ein weiterer Vorteil dabei: Der Aktionstarif ist jederzeit kündbar und Bestandskunden haben die Möglichkeit, monatlich zwischen den verschiedenen Angeboten zu wechseln. Und das ganz unkompliziert! Über das Kundenportal können Tchibo mobil Kunden einfach das jeweilige aktuelle Aktionsangebot oder auch ihren ganz individuellen Wunschtarif auswählen

firmenmantel kaufen firma kaufen gmbh kaufen ohne stammkapital

. Noch schneller und ebenfalls kostenlos gelingt der Wechsel über die Tchibo App.

Freischaltung bis 30.04.19 möglich

Aber auch Interessierte die noch an einen bestehenden Vertrag gebunden sind, profitieren vom Aktionstarif. Denn auch sie können sich das Angebot für ihr Smartphone bereits jetzt sichern und mit dem Auslaufen ihres alten Vertrages den neuen Aktionstarif von Tchibo mobil freischalten lassen. Eine Registrierung ist bis zum 30

gmbh mantel kaufen hamburg gmbh anteile kaufen firma

.04.2019 möglich

gmbh mit eu-lizenz kaufen gmbh eigene anteile kaufen gesellschaft kaufen stammkapital

.

Smarte Angebote: Samsung Galaxy J3 und Huawei Y5

Wer nicht nur einen tollen Tarif möchte, sondern auch ein leistungsstarkes Smartphone dazu sucht, wird bei Tchibo schnell fündig: Das neue HUAWEI Y5 jetzt neu im Tchibo Angebot. Für nur einmalige 119 Euro bietet es einen 13,8 cm HD-Display sowie einen Quad-Core-Prozessor, der einen sekundenschnellen Wechsel zwischen Postfach, Kamera und smarter Unterhaltung ermöglicht. Für Neukunden gibt es nach 6-monatiger Tarifnutzung einen Bonus von 50 Euro, weshalb sie effektiv nur 69 Euro für das neue Smartphone zahlen. Einen weiteren Vorteil bietet die Dual-SIM-Funktion. Wer beispielsweise eine geschäftliche sowie private Rufnummer hat, ist mit diesem Smartphone praktischerweise nur noch über ein Gerät erreichbar. Das HUAWEI Y5 hat außerdem einen 8 Megapixel-Kamera sowie einen 16-GB-Speicher, der durch eine zusätzliche Speicherkarte erweiterbar ist.

Ein weiteres Highlight des Aktionstarifs ist das Samsung Galaxy J3 im Angebot für einmalige 99 Euro. Neukunden zahlen sogar noch weniger – nach 6-monatiger Tarifnutzung gibt es einen Bonus von 50 Euro. Somit zahlen sie effektiv nur 49 Euro für das Gerät. Das Samsung Galaxy J3 überzeugt durch sein hochwertiges 12,6 cm HD-Display und einer effizienten Akkulaufzeit

gmbh mantel kaufen vorteile gmbh kaufen welche risiken firmenmantel kaufen

. Wer seine schönsten Herbstmomente einfangen möchte, kann sich über die 8 Megapixel-Kamera freuen. Der 8G Speicher kann nach Belieben mit einer zusätzlichen Speicherkarte erweitert werden.

Weitere Modelle sind in den Tchibo Filialen und unter www.tchibo.de/mobil erhältlich.

Alle Highlights auf einen Blick

Der Smartphone-Aktionstarif ist vom 17. September bis 14. Oktober 2018 erhältlich und enthält:

   - Günstiger Tarif mit Internet-, Allnet- und SMS-Flatrate für 9,99
     Euro / 4 Wochen
   - Einmalige Zahlung von 4,99 Euro statt 9,99 Euro für die 
     SIM-Karte (mit TchiboCard nur 2,49 Euro statt 9,99 Euro)
   - Langer Registrierungszeitraum bis 30.04.2019
   - NEU bei Tchibo: HUAWEI Y5 < für 119 Euro
   - Samsung Galaxy J3 im Angebot für 99 Euro (statt 119 Euro)
   - 50 Euro Treuebonus für Neukunden nach 6-monatiger Tarifnutzung 
<a target="_blank" href="http://www

gmbh kaufen mit arbeitnehmerüberlassung schnell gesellschaft

.tchibo.com" class="uri-ext outbound">www

gmbh kaufen berlin gmbh gesellschaft kaufen gmbh kaufen ohne stammkapital

.tchibo.com www.tchibo.com/blog <a target="_blank" href="http://www

Vorrats GmbH gmbh aktien kaufen gmbh kaufen berlin

.twitter.com/tchibo_presse" class="uri-ext outbound">www.twitter.com/tchibo_presse

Über Tchibo mobil:

Tchibo mobil wurde im Oktober 2004 als Joint Venture zwischen Tchibo und Telefónica Germany gegründet. Als erster Anbieter führte Tchibo mobil in seinem Gründungsjahr 2004 günstige Mobilfunkangebote zum Einheitstarif ein – und revolutionierte damit den Mobilfunkmarkt. Eine weitere Innovation waren die Jahrespakete von Tchibo mobil. Für eine günstige Einmalzahlung können hiermit Smartphones, Tablets & Co

gmbh firmen kaufen schnell gmbh aktien kaufen

. für ein Jahr „aufgetankt“ werden. Für die Übertragung nutzt Tchibo mobil das Netz von O2. Von Anfang an legt Tchibo mobil besonderen Wert auf Verständlichkeit, faire Konditionen ohne versteckte Kostenfallen und attraktive Angebote

gmbh anteile kaufen risiken gesellschaft kaufen gesucht gmbh transport kaufen

. Die bestehenden Tchibo mobil Tarife werden regelmäßig durch aktuelle Aktionen ergänzt. Passend dazu bietet Tchibo mobil vorausgewählte Marken-Smartphones zu attraktiven Konditionen an. Dank der rund 700 Filialen, dem Onlineshop unter www.tchibo.de/mobil und der Präsenz in Einzelhandels-Depots ist Tchibo mobil für Kunden und Interessenten immer gut zu erreichen.

Pressekontakt:

Weitere Informationen für Journalisten:
Andreas Engelmann, Tchibo GmbH, Corporate Communications
Tel: +49 40 63 87 – 2927
E-Mail: andreas.engelmann@tchibo.de

  Nachrichten

gmbh gesellschaft kaufen Mehr drin – alles Flat: Smartphone-Aktionstarif mit 3 GB für unter 10 Euro gmbh kaufen hamburg

14 Sep

gesellschaften GmbH Qualität gewinnt!Die Siemens-Betriebskrankenkasse SBK erzielt im aktuellen Kundenmonitor® Deutschland die Bestnote für die Zufriedenheit ihrer Versicherten

München (ots) – Aus der jährlich durchgeführten Befragung Kundenmonitor® Deutschland geht die SBK auch in diesem Jahr als klarer Branchensieger hervor: In der Kategorie Globalzufriedenheit führt die SBK eine Spitzengruppe aus vier Krankenkassen an.

Der Kundenmonitor® dient nicht nur als Gradmesser für die Zufriedenheit der Versicherten, sondern zeigt auch Potenziale zur Verbesserung der Beratungsqualität im Versicherungswesen auf. Dr. Hans Unterhuber, Vorstandsvorsitzender bei der Siemens-Betriebskrankenkasse SBK, ordnet vor diesem Hintergrund die zentralen Ergebnisse der diesjährigen Befragung ein und erklärt, welche Handlungsempfehlungen sich daraus für gesetzliche Krankenkassen ableiten lassen: „Wir sind sehr stolz darauf, dass uns unsere Kunden zum zwölften Mal in Folge eine hervorragende Bewertung beim Kundenmonitor® Deutschland gegeben haben. Dieses Ergebnis zeigt uns, dass wir mit unserem Fokus auf Qualität bei der Kundenbetreuung weiterhin auf dem richtigen Weg sind“.

Mehr Zeit für Kunden durch digitalisierte Prozesse

Viele Kunden kritisieren, dass Krankenkassen zu unflexibel auf Anträge für Gesundheitsleistungen reagieren und zu viel Zeit für die Prüfung von Leistungen benötigen. Egal ob es sich um dringend benötigte Hilfsmittel oder die Kostenübernahme bei Therapiemaßnahmen handelt – Versicherte sind darauf angewiesen, dass ihre Anträge zügig bearbeitet werden und sie schnelle Unterstützung erhalten. „Wir nutzen intelligente IT, um unsere Geschäftsprozesse zu automatisieren, Bescheide zu beschleunigen und die Bürokratie für unsere Versicherten zu verringern. Hier müssen wir die Digitalisierung GKV-weit aktiv vorantreiben, sonst vergibt sich die ganze Branche Chancen, das Leben für die Versicherten einfacher zu machen“, erklärt Unterhuber. Dass die SBK in diesem Bereich Vorreiter ist, bestätigt der Kundenmonitor: Die SBK liegt bei der Schnelligkeit der Bearbeitung von Leistungsansprüchen deutlich vor dem Schnitt der gesetzlichen Krankenkassen.

Persönlicher Kundenkontakt bleibt zentral für Kundenzufriedenheit

Auch wenn einfache Prozesse durch digitale Angebote verbessert werden können – die Ergebnisse des Kundenmonitors zeigen, dass sie die persönliche Beziehung zwischen Versicherten und ihren Kundenberatern nicht ersetzen können. „Unseren Versicherten steht bei allen Fragen rund um ihre Gesundheit ein fester Ansprechpartner zur Verfügung, der darin geschult ist, ihnen individuelle Lösungen anzubieten“, erklärt Unterhuber. Gerade die persönliche Betreuung schätzen die Kunden der größten Betriebskrankenkasse Deutschlands: So waren die Versicherten der SBK sowohl mit der Betreuung in der Filiale vor Ort als auch per Telefon im Durchschnitt deutlich zufriedener als die Kunden anderer gesetzlicher Krankenversicherungen. „Uns ist wichtig, dass unsere Versicherten eine größtmögliche Wahlfreiheit in der Kommunikation mit uns bekommen. Sie sollen selbst entscheiden, wie sie mit uns kommunizieren möchten – digital, telefonisch oder eben persönlich

gesellschaft kaufen was ist zu beachten -GmbH gmbh firmenwagen kaufen oder leasen

.“

Zum Kundenmonitor® Deutschland:

Im Rahmen des jährlich von der ServiceBarometer AG durchgeführten Kundenmonitor® Deutschland werden branchenübergreifend Kundenbeziehungen und Marktpotenziale auf Basis wissenschaftlich begründeter Methoden erforscht. Damit ermöglicht die Studie Wettbewerbsvergleiche mit Unternehmen und öffentlichen Dienstleistern. 2018 nahmen insgesamt 5.800 gesetzlich Versicherte an der Online-Befragung teil und bewerteten ihre Krankenkasse unter anderem in den Bereichen Betreuungsqualität, Preis-Leistungs-Verhältnis und den Umgang mit Beschwerden.

Der aktuelle Zufriedenheitswert für die SBK liegt bei 1,91 – Durchschnittswert aller gesetzlichen Krankenkassen: 2,16. Details zu den Ergebnissen finden Sie auf www.kundenmonitor.de.

Über die SBK:

Die Siemens-Betriebskrankenkasse SBK ist die größte Betriebskrankenkasse Deutschlands und gehört zu den 20 größten gesetzlichen Krankenkassen. Als geöffnete, bundesweit tätige Krankenkasse versichert sie mehr als 1 Million Menschen und betreut über 100.000 Firmenkunden in Deutschland – mit mehr als 1.500 Mitarbeitern in 94 Geschäftsstellen

Vorratsgmbhs gmbh zu kaufen gesucht gmbh mantel kaufen verlustvortrag

. Seit über 100 Jahren setzt sich die SBK persönlich und engagiert für die Interessen der Versicherten ein. Sie positioniert sich als Vorreiter für einen echten Qualitätswettbewerb in der Gesetzlichen Krankenversicherung. Voraussetzung dafür ist aus Sicht der SBK mehr Transparenz für die Versicherten – über relevante Finanzkennzahlen, aber auch über Leistungsbereitschaft, Beratung und Dienstleistungsqualität von Krankenkassen. Im Sinne des Kunden vereint die SBK darüber hinaus das Beste aus persönlicher und digitaler Welt und treibt die Digitalisierung im Gesundheitswesen aktiv voran.

Pressekontakt:

SBK
Siemens-Betriebskrankenkasse
Daniela Laux
Stab Unternehmenskommunikation
Heimeranstr. 31
80339 München
Tel. +49 (89) 62700-189
Fax: +49 (89) 62700-60189
E-Mail: daniela.laux@sbk.org
Internet: www.sbk

Unternehmensgründung GmbH firmenmantel kaufen gesellschaft

.org

  Nachrichten

gesellschaften GmbH Qualität gewinnt!
Die Siemens-Betriebskrankenkasse SBK erzielt im aktuellen Kundenmonitor® Deutschland die Bestnote für die Zufriedenheit ihrer Versicherten firma kaufen

14 Sep

gmbh mantel kaufen österreich preisvergleich Bienen locken Politiker anDer hessische Landtagsabgeordnete Michael Reul besucht das Bien-Zenker Bienen-Begegnungshaus

Schlüchtern (ots) – Drei Monate nach der feierlichen Eröffnung des Bienen-Begegnungshauses bei Bien-Zenker in Schlüchtern (www.bien-zenker.de) hat der hessische Landtagsabgeordnete Michael Reul (CDU) den Bienen einen erneuten Besuch abgestattet. Dabei galt sein Interesse nicht nur den fleißigen Insekten, sondern vor allem auch der von Bien-Zenker ins Leben gerufenen Initiative „Bienen schützen. Zukunft sichern“. Angesichts des weltweiten Bienensterbens und des gravierenden Rückgangs der Artenvielfalt bei Insekten hat die Initiative zum Ziel, Unternehmen für den Schutz der Bienen im Speziellen und der Biodiversität im Allgemeinen zu gewinnen. Jürgen Hauser, Bien-Zenker Geschäftsführer und Ideengeber der Initiative, informierte Reul über die Entwicklung der Bienenvölker vor Ort und die Fortschritte der Initiative.

„Wir haben unsere Initiative ‚Bienen schützen. Zukunft sichern‘ bewusst darauf ausgerichtet, Akteure in der Wirtschaft für eigene Projekte zu gewinnen, damit diese in die Gesellschaft und in die Politik hinein wirken“, erklärt Hauser. „Die Erhaltung der Artenvielfalt und einer bunten Natur kann nur gelingen, wenn wir alle gemeinsam daran arbeiten. Deshalb freue ich mich umso mehr, dass der Abgeordnete Michael Reul sein Versprechen wahr gemacht hat und wieder vorbeigekommen ist, um sich ausführlicher über das Konzept und die Ziele unserer Initiative zu informieren. Darüber hinaus war es sehr aufschlussreich zu erfahren, wie das Thema Bienen und Biodiversität in der Landespolitik gesehen wird, welche Rolle es dort spielt und welche Aktivitäten in diesem Bereich laufen.“

Reul ergänzt: „Ich begrüße das große Engagement der Bien-Zenker GmbH, die in Schlüchtern für über eine Million Bienen mit einem neuen Bienenhaus ein neues Zuhause geschaffen hat. Dieses Projekt ist für unsere Region außerordentlich wichtig

vorgegründete Gesellschaften Firmenmantel gmbh kaufen köln

. Ich danke Herrn Hauser und seinem Team für den Einblick in das vorbildliche Bienen-Projekt und für das Engagement aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Sinne der heimischen Bienen. Hier wird Umweltschutz täglich gelebt.“

„Weit über 80 Prozent unserer Kultur- und Wildpflanzen sind auf die Fremdbestäubung durch Insekten, wie zum Beispiel Hummeln, Bienen und Schmetterlinge, angewiesen. Ein signifikanter Rückgang der Insektenpopulation hätte neben erheblichen Folgen für die Tier- und Pflanzenwelt auch gravierende Auswirkungen, die in erster Linie das Leben aller Menschen, aber auch die Wirtschaft belasten würden. Nach wissenschaftlichen Schätzungen erbringen die Fremdbestäuber jährlich immerhin eine Wirtschaftsleistung von weit mehr als 150 Milliarden Euro

gmbh wohnung kaufen gesellschaft kaufen kosten Vorrats GmbH

. Die hessische Landesregierung stellt sich dieser Herausforderung mit zahlreichen Projekten, etwa mit dem Programm ‚Hessen blüht‘. Aber auch die Bevölkerung und die Unternehmen sind aufgerufen, im eigenen Interesse einen Beitrag zur Erhaltung der Biodiversität in unserer Heimatregion zu leisten“, so Reul weiter.

Die Bien-Zenker Gruppe, einer der größten Fertighaushersteller Europas mit Sitz in Schlüchtern, weihte im Mai auf dem Werksgelände ein Bienen-Begegnungshaus ein, das 18 Bienenvölkern ein Zuhause bietet. Das Haus, das die Besucher in Kontakt mit den Bienen und zur Auseinandersetzung mit dem Begriff Nachhaltigkeit anregen soll, ist das erste Projekt, das im Rahmen der Initiative „Bienen schützen. Zukunft sichern“ realisiert wurde. Die Initiative hat zum Ziel, Unternehmen dafür zu gewinnen, eigene Projekte zum Schutz der Artenvielfalt aufzulegen, und sie unterstützt diese bei der Umsetzung.

Mehr Informationen über die Bienen bei Bien-Zenker 
http://ots.de/1WwGtn 
Mehr Informationen über die Initative "Bienen schützen. Zukunft 
sichern" 
https://www.bien-zenker.de/ueber-bien-zenker/bienen-initiative.html 
Mehr Informationen über das Landes-Programm "Hessen blüht" 
http://ots.de/76mWJx 

Über Bien-Zenker

Die Bien-Zenker GmbH zählt mit über 600 Mitarbeitern und einem Umsatz von rund 154 Millionen Euro zu den größten Fertighausherstellern in Europa. Mehr Infos und Bilder: <a target="_blank" href="http://www.bien-zenker

gmbh kaufen steuern Gesellschaftskauf gründung GmbH

.de/presse“ class=“uri-ext outbound“>www.bien-zenker.de/presse

Pressekontakt:

Bien-Zenker GmbH, Sven Keller, +49 6661 98-236, presse@bien-zenker.de

<a href=http://gmbhkaufenshop

firmenmantel kaufen gmbh kaufen ohne stammkapital gmbh kaufen was ist zu beachten

.de target=_blank>  Nachrichten

gmbh mantel kaufen österreich preisvergleich Bienen locken Politiker an
Der hessische Landtagsabgeordnete Michael Reul besucht das Bien-Zenker Bienen-Begegnungshaus gmbh mantel kaufen wiki